Artikelformat

Life is strange, Episode 1: Chrysalis

Mein Backlog ist den letzten Monaten auch dank diverser Steam Sales nicht gerade kleiner geworden, höggschte Zeit also, ein paar Sachen nachzuholen, die im vergangenen Jahr liegen geblieben sind. Life is strange, das episodische Serienereignis von Dontnod hatte ich auf der PS4 angefangen, war allerdings irgendwo in Folge 3 versandet, als mich einige meiner Entscheidungen ein wenig an der falschen Stelle zu jucken anfingen. Restart heute, mit dem Ziel, die fünf Folgen in dieser Woche zu einem hoffentlich guten Ende zu bringen .

Im Nachhinein hatte es mich immer ein wenig geärgert, dass ich dem Direx der Schule nicht gleich gesteckt hatte, dass Nathan Chloe mit einer Knarre nicht nur bedroht, sondern ohne mein temporales Einschreiten gar getötet hätte. Seinerzeit war mein Gedanke „hast halt Keine Beweise“, kombiniert mit der Einsicht, dass seinen Eltern mehr oder minder die Schule und die halbe Stadt gehören. Mein Gedanke diesmal: „Drauf geschissen“. Der Direktor schien herzlich unaufgeregt, ich spüre ein wenig, dass mein mutiges Anzeigen des Vorfalls völlig versanden wird. Mal abwarten, inwieweit die Ereignisse in den kommenden Folgen leicht nach links oder rechts abbiegen werden.