Artikelformat

The Taken King Reveal Teaser – Destiny Year Two

Am 15. September kommt ein heftiges Stückchen Update zu Destiny namens The Taken King für den sehr stolzen Preis von 40 Euronen in den Handel. Das Spiel ist nach wie vor und ab und zu mein heiß geliebtes „Guilty Pleasure“. Das Gameplay geht so herrlich leicht von der Hand und es sieht alles wunderhübsch aus, man kann sich einfach eine Stunde oder länger reinsetzen, ohne großartige Aktionen mit irgendwelchen Hirnarealen durchführen zu müssen. Das Muskelgedächtnis reicht für entspannten Spaß. Manchmal reicht mir dies und verdeckt offensichtliche Ärgernisse wie jenes, dass es zu den Raids und höheren Co-Op Attraktionen kein Matchmaking gibt (und mir somit ein Teil des von mir erworbenen Contents bisher verborgen blieb).

Wie im oben eingeklinkten Video zu sehen, werden einige eingefahrene Strukturen und Menüs im Spiel auf links gedreht und bekommen somit hoffentlich einen etwas günstigeren cw-Wert und/oder Sinn eingehaucht. Folglich werde ich wohl zuschlagen, ein wenig mehr Nathan Fillion im Leben ist außerdem nie verkehrt.